Retail Excellence Round Table: Wie digitalisieren Unternehmen? Top-Manager und rpc diskutierten, wie man die digitale Transformation erfolgreich durchführt

pressemitteilung

Wie digitalisieren sich Unternehmen? 

Bei der Veranstaltung „Retail Excellence Round Table“ von rpc – The Retail Performance Company am 18. und 19. Oktober 2018 in den Fünf Höfen in München diskutierten Entscheider führender Unternehmen gemeinsam mit rpc die Frage, wie die schwierige Aufgabe einer digitalen Transformation zu meistern ist.  

Retail Excellence Round Table 2018: Handel im Zeitalter der Digitalisierung

Der diesjährige Retail Excellence Round Table der Unternehmensberatung rpc widmete sich dem großen Thema „Mastering the customer-centric transformation – how to delight customers, to leverage smart data and to inspire employees“ – kurz: der digitalen Transformation. Ein Thema, das Unternehmen aller Größen und Industrien schon lange beschäftigt und bei dem viele Fragen offen sind. „Die Unternehmen brauchen jetzt neue Drehbücher, wenn sie im digitalen Wandel erfolgreich sein wollen“, erklärt Jan Schemuth, Managing Director von rpc. Offenheit gegenüber der Veränderung und Wandlungsfähigkeit auf der gesamten Unternehmensebene sind gefragt. „Behalten Unternehmen ihren Statos quo bei, werden sie im digitalen Wandel nicht überleben.“  

 

Der Schlüssel für die digitale Zukunft liegt darin, bei allen Überlegungen stets vom Kunden aus zu denken: Wie soll ein Unternehmen gestaltet sein, Mitarbeiter befähigt, Technologien und Daten eingesetzt werden, um die Bedürfnisse der Kunden zu verstehen und zu erfüllen? Diejenigen Marken werden gewinnen, die inspirieren und trotz aller Schnelllebigkeit eine echte Beziehung zu ihren Kunden aufbauen. Je personalisierter, komfortabler und kreativer, desto besser.  

 

Eine digitale Kultur entwickeln

In drei Keynotes ausgewählter Unternehmen wurde die digitale Transformation aus mehreren Blickwinkeln beleuchtet. Anna Freiin von Godin, Leiterin Digitale Transformation eService bei der Telekom Deutschland, betont in ihrem Vortrag: „Digitalisierung ist ein Prozess und kein Ergebnis. Die Etablierung eines digitalen Mindsets innerhalb der gesamten Organisation ist der Ausgangspunkt, um die digitale Transformation im Unternehmen nachhaltig umzusetzen.“ Dazu müssen der Aufbau der Organisation und deren Strukturen, Verhaltensweisen und Arbeitsmethoden hinterfragt und angepasst werden. Digitalisierung fordert Schnelligkeit und Flexibilität – die Einführung agiler Methoden und Prozesse helfen Unternehmen, mit diesem Tempo Schritt zu halten. 

 

Geschwindigkeit durch Partnerschaften aufbauen 

Auch Jens Monsees, Leiter Strategie Digitalisierung BMW Group, bestätigt: „Der wichtigste Differenzierungsfaktor für die Digitalisierung liegt in der Geschwindigkeit, mit der Unternehmen auf die neuen Rahmenbedingungen reagieren können.“ Der digitale Wandel zwingt Organisationen umzudenken und Antworten parat zu haben, wie die sich stetig verändernden Bedürfnisse der Kunden am besten bedient werden können. Der Austausch mit digitalen, datengetriebenen Unternehmen wie Google oder Amazon bietet dafür nicht nur neue Impulse: „Durch Partnerschaften mit spezialisierten Digitalunternehmen vernetzen sich Unternehmen aktiv, anstatt bei Null anzufangen und sich überrollen zu lassen“, erklärt Monsees. 

 

Digitale Technologien bieten Raum für Kreativität

Digitalisierung verknüpft man mit neuen, leistungsstarken Technologien. Sie treiben den digitalen Wandel und können der Game Changer auf dem Weg zur digitalen Transformation sein. Was innovative Technologien vor allem ausmachen, sind ihre unerschöpflichen Anwendungsmöglichkeiten. Sie geben Unternehmen Raum für Kreativität und lassen sie die Digitalisierung weiter denken. Tobias Gröber, Director Consumer Goods bei der Messe München bekräftigt: „Digitalisierung bedeutet permanente Veränderung. Und jede Veränderung birgt neue Chancen.“ 

 

Über die Veranstaltung

Im Rahmen des jährlichen Retail Excellence Round Tables diskutieren ausgewählte Experten und Top-Führungskräfte auf Entscheiderebene in einem Networking- und Workshop-Format aktuelle und innovative Themen an der Schnittstelle zum Kunden. Mit Unternehmen aus verschiedenen Branchen werden Zukunftskonzepte und Herausforderungen erörtert, mit dem Ziel, neue Impulse für die Strategie zu geben. Die Veranstaltung dient als wettbewerbsfreie Plattform dem Austausch zu praxiserprobten und zukunftsgerichteten Lösungsansätzen und dem Aufbau eines exklusiven Netzwerks.  

Ihre Ansprechpartnerin

Experte
Katharina  Karakostas ist Marketing Managerin und Pressesprecherin bei rpc  – The Retail Performance Company
Katharina Karakostas
Marketing Manager
Über
Katharina Karakostas ist Marketing Managerin bei rpc und Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Marketing und Kommunikation.
Aktuelles
Auf die digitale Überholspur mit dem Autohaus Online Marketing TrainingMehr lesen...
Hidden Champion: rpc ist die beste Unternehmensberatung in der Kategorie Retail Performance ManagementMehr lesen...
Warum zahlt sich Purpose für Unternehmen aus?Mehr lesen...
Kontakt
Unsere Website verwendet Cookies. Datenschutzerklärung