Marken und Kunden vernetzen

Retail der Zukunft

Innovative Retail-Formate, die begeistern

 

Erlebnisse schaffen

Customer Journey & Customer Experience

 

Eine konsistente Kundenwahrnehmung ermöglichen

Digitale & physische Welt

OmniChannel

Nahtlose Vernetzung der Kommunikationskanäle

 

Hand in Hand

Digitalisierung und Big Data

Die digitale Transformation meistern

 

Willkommen bei rpc

 

„rpc wurde mit dem Auftrag gegründet, End-to-End Services anzubieten, um unsere Kunden auf dem Weg zu einer nachhaltigen Retail Transformation zu begleiten. Von der Strategie bis zur Implementierung und Steuerung fassen wir alle Themen an, um die Leistungsfähigkeit ihres Vertriebs und Handels zu steigern."


Jan Schemuth, Geschäftsführer rpc

 

 

A joint venture by BMW Group and h&z

Wachstumschampion 2018

 

rpc gehört zu den Top-20 Wachstumschampions 2018. Das ist das Ergebnis einer Studie, für die das Nachrichtenmagazin Focus gemeinsam mit dem Datenunternehmen Statista die wachstumsstärksten Unternehmen in Deutschland ermittelt hat.

SAP Quality Awards 

 

Mit dem SAP Quality Awards werden Unternehmen für besonders erfolgreiche SAP-Implementierungen ausgezeichnet. SAP kürte rpc – The Retail Perfromance Company in der Kategorie Fast Delivery mit dem Bronze Award.

Ausgewählte Kunden und Marken

BMW AG


Branche: Automobilhersteller

Mitarbeiter: ca. 116.000 

Umsatz: 92,2 Mrd. EUR

MINI


Branche: Automobilhersteller

Absatz >300.000 Einheiten p. a.

Rolls-Royce Motor Cars


Branche: Automobilhersteller

Auslieferungen >4.000 Einheiten p. a.

BMW Motorrad


Branche: Fahrzeughersteller

Auslieferungen >123.000 Einheiten p. a.

Claas KGaA mbH


Branche: Landtechnik

Mitarbeiter: ca. 11.400 

Umsatz: 3,82 Mrd. EUR

Novus Dahle GmbH & Co. KG


Branche: Befestigungs- & Bürotechnik

Mitarbeiter: ca. 1.200 

Umsatz: ca. 135 Mio. EUR

B. Braun AG


Branche: Pharma- & Medizinprodukte

Mitarbeiter: ca. 54.000 

Umsatz: 6,13 Mrd. EUR

Harman/Kardon by Harman


Branche: Elektronikhersteller

Mitarbeiter: ca. 24.200 

Umsatz: 5,35 Mrd. USD

Bowers & Wilkins


Branche: Unterhaltungselektronik

Umsatz: 124,3 Mio. GBP

Harman Becker 


Branche: Automobilzulieferer

Mitarbeiter: ca. 2.000 

Umsatz: 1,38 Mrd. EUR

Alphabet


Branche: Fuhrparkmanagement

Betreute Fahrzeuge: ca. 55.000

DAF trucks


Branche: schwere Nutzfahrzeuge

Auslieferungen: ca. 43.200 trucks

 

 

 

Commerzbank


Branche: Bankwesen, Kreditinstitut 

Mitarbeiter: ca. 52.103

Umsatz: ca. 1,9 Mrd. EUR

Aesculap (Sparte von B. Braun)


Branche: Medizintechnik

Mitarbeiter: ca. 54.000

Umsatz: 1,50 Mrd. EUR

Nespresso


Branche: Lebensmittel

Mitarbeiter: ca. 339.000 

Umsatz: 4,25 Mrd. CHF

Mercury Marine


Industrie: Schifffahrt

Mitarbeiter: ca. 13.000

Umsatz: 4.1 Mrd. USD

Deutsche Telekom


Branche: Telekommunikation

Mitarbeiter: 225.243

Umsatz: 69,2 Mrd. EUR

Retail Trends

Customer Journey und Customer Experience

Die Customer Journey wird immer komplexer. Ihre Variationen nehmen zu, genauso wie die Ansatzpunkte zur Gestaltung des Kundenerlebnisses. Egal welche Touchpoints zwischen dem Kunden und dem Unternehmen bestehen, sie müssen über die gesamte Customer Journey hinweg cross-funktional stimmig sein und im Hintergrund zusammenlaufen. Das erfordert einen stringenten Markenauftritt und vernetzte Prozesse über alle Schnittstellen hinweg, wofür ein bereichsübergreifendes Customer-Experience-Management essentiell ist. mehr >

Omni-Channel-Vertrieb

Dass digitale und physische Welt immer mehr verschmelzen, steht außer Frage – auch im Handel. Unternehmen kommunizieren auf nahezu allen Vertriebskanälen gleichzeitig: Handel vor Ort, Online-Shop, Web-Auftritt, Social Media, Direktmarketing, Events etc. Für einen erfolgreichen Omni-Channel-Vertrieb ist es notwendig, sämtliche Kanäle nahtlos miteinander zu vernetzen, um den Kunden ein einheitliches Einkaufserlebnis und eine ebensolche Markenerfahrung zu bieten. mehr >

Digitalisierung und Big Data im Retail

Die Digitalisierung des Vertriebs ist in vollem Gange. Nichtdestotrotz tun sich viele Unternehmen schwer, die Vorteile der digitalen Transformation zu nutzen. Es fehlt oft am Verständnis und an der stringenten Umsetzung. Mit siloartig aufgestellten, digitalen Kanäle und dem separaten Erfassen der dort stattfindenden Kundeninteraktionen heben Unternehmen nur einen Bruchteil des digitalen Vertriebspotenzials. Es braucht einen tiefer greifenden Wandel im gesamten Unternehmen – über alle Ebenen und Kundenschnittstellen hinweg –, um den Transformationsprozess wirksam umzusetzen. mehr >

Lastest News

 

 

CONSULTING

 

Den stärksten Erfolgsbeweis liefert der Vertrieb. Er braucht strategischen Weitblick und operative Stärke: ein leistungsstarkes Consulting-Duo, das uns auszeichnet.

 

 

COACHING

 

Unser Coaching ist geprägt von einem über Unternehmensabteilungen und Hierarchien hinweg vernetzten und fundierten Vorgehen. Wir sind der Katalysator für nachhaltige Veränderungen – bei jedem Einzelnen genauso wie im Team.

 

 

TRAINING

 

Spitze werden und bleiben braucht Training. Wir wissen, wie: von der Trainingsstrategie über die Trainingsentwicklung bis zur Durchführung. Und wir bieten Full-Service-Eventmanagement für Produkteinführungen – auch international.

 

 

 

 

HR-SERVICES

 

HR ist für uns mehr als das Finden und Ausbilden der richtigen Mitarbeiter. Als Partner unterstützen wir Sie bei Konzeption und Umsetzung sämtlicher HR-Services.

rpc Management

 
 
 
 
 

Christian Feilmeier:

 

„Unser Name ist Programm. Wir lassen uns gerne an den PS messen, die unsere Kunden durch rpc auf die Straße bringen - indem wir Ihnen den Weg dazu ebnen und sie begleiten.“

 

Christian Feilmeier ist Geschäftsführer von The Retail Performance Company. Er ist zuständig für die Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz, China und Nordamerika. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre und der Teilnahme am Nachwuchsförderungsprogramm der BMW Group übte Christian Feilmeier verschiedene Funktionen im Finanzbereich der BMW Group aus, u. a. als Leiter Investor Relations. Als CFO der BMW Group Canada wechselte er 2007 ins Vertriebsressort, bevor er sich ab 2011 als Leiter Retail Performance Consulting der BMW Group ganz auf das Vertriebsgeschäft fokussierte.

Jan Schemuth:

 

„Mit jedem Service und jedem Produkt von uns machen wir den Vertrieb stärker. An der Schnittstelle zum Kunden zu arbeiten, fasziniert mich jeden Tag auf’s Neue. Mit unserem breiten Vertriebs-Knowhow, kann jeder von uns bei rpc viel bewegen – für das Unternehmen und seine Kunden.“

 

Jan Schemuth ist seit 01.01.2015 Geschäftsführer und Chief Financial Officer von The Retail Performance Company. Er verantwortet neue Kundenaccounts und Märkte, Business Development und operative Geschäftssteuerung. Jan Schemuth verfügt über umfangreiche Beratungserfahrung und hatte vor rpc zahlreiche Führungsfunktionen bei BMW inne. Nach seiner Banklehre und dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der LMU in München arbeitete er für die internationale Managementberatung A.T. Kearney. Beim Relationship Management Spezialisten „pepper technologies“ etablierte und führte er den Beratungsbereich. Seit seinem Wechsel zu BMW im Jahr 2003 übernahm er dort verschiedene Führungsfunktionen u. a. als Salesmanager BMW M Asien, Leiter internationale Marktentwicklung und Leiter „Neuwagen Prozesse“. Zuletzt betreute er den Bereich „Retail Performance Steering“ für alle internationalen BMW Märkte.

Erik Bellendir:

 

„Das erfolgreiche Wachstum von rpc ist auch für unsere Kunden eine große Chance. Durch unser breites und vernetztes Denken und Arbeiten über alle Vertriebsbereiche, -themen und Länder hinweg bauen wir Ihre Stärke im Vertrieb spürbar aus.“

 

Erik Bellendir ist Partner bei The Retail Performance Company. Er verantwortet den Bereich Coaching und ist Ansprechpartner für die Märkte Belgien, Frankreich, Großbritannien, Luxemburg und die Niederlande. Erfahrungen im Vertrieb sammelte er als Berater in der Werbebranche und als Group Marketing & Customer Relationship Manager im BMW Handel in Australien. Zuletzt beschäftigte sich Erik Bellendir bei BMW mit Consulting- und Coaching-Maßnahmen zur Steigerung der Leistungsfähigkeit in der weltweiten Handelsorganisation. Erik Bellendir hält einen Master of Marketing.

Michael Erz:

 

„rpc gestaltet den Retail der Zukunft. Mit unserem internationalen Footprint sowie unserem End-2-End Leistungsportfolio von der Strategie bis zur Implementierung am PoS bieten wir unseren Kunden optimale Lösungen, um im Vertrieb Maßstäbe zu setzen.“

 

Michael Erz ist Partner bei The Retail Performance Company und verantwortet den Bereich Consulting. Er ist seit Ende 2013 für rpc tätig und war wesentlich am Aufbau der Consulting Service Line und der Business Technology Line beteiligt. Zu den Leistungsschwerpunkten zählen komplexe Lösungen an der Kundenschnittstelle, im Multichannel-CRM-Prozess sowie die Implementierung und weltweite Produkteinführungen. Michael Erz unterstützt Unternehmen in ihrer Vertriebsstrategie, dem Dealer Development sowie der Gestaltung und Optimierung von Geschäftsmodellen. Vor seinem Einstieg bei rpc war Michael Erz in verschiedenen Managementfunktionen als Unternehmensberater tätig, wo er neben der Automobilbranche auch Unternehmen aus den Bereichen Healthcare und Konsumgüter beriet. Michael Erz hat an der Universität Trier Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft und Soziologie studiert.

Christoph Kunz:

 

„Unser Anspruch, Wissen und Fähigkeiten so zu vermitteln, so dass sie später eigenständig im Vertriebsalltag angewendet werden, stärkt die Konturen von rpc als Full-Service-Agentur im Vertrieb. Dazu nutzen wir die neuesten Methoden in der Wissensvermittlung und investieren kontinuierlich in unsere Mitarbeiter. Sie sind der Schlüssel für unseren Erfolg.“

 

Als Partner bei The Retail Performance Company betreut Christoph Kunz alle Trainingsthemen, die den Vertrieb unterstützen – von der Konzeption bis zur Umsetzung von Trainingsprogrammen. Dazu gehört auch die Markteinführung von neuen Produkten und Services mitsamt einer Full-Service-Unterstützung in Sachen Eventmanagement. Außerdem ist Christoph Kunz verantwortlich für die Märkte Italien und Spanien. Seine beruflichen Stationen führten ihn vor rpc zur h&z Unternehmensberatung, wo er die Bereiche Automotive und Vertrieb & Wachstum leitete. Mit Vertriebsstrategien und ihrer Umsetzung beschäftigt er sich bereits seit über 18 Jahren u. a. in der Managementberatung bei BMW sowie bei Oracle. Christoph Kunz studierte Betriebswirtschaftslehre in München, London und Mailand.

 

 

0

 

Mitarbeiter

 

 

 

 

0

 

Standorte

 

 

0

 

Sprachen

 

 

0

 

Projekte


Die Marktdynamik nimmt durch steigende und differenziertere Kundenerwartungen zu – und mit ihr die Veränderungen im Vertrieb. Mit der Gründung von rpc konnten wir einen Spezialisten etablieren, der uns hilft, im Vertrieb stets up to date zu sein und die Chancen der Digitalisierung zu nutzen. Zudem arbeitet rpc vernetzt und branchenübergreifend, was einen zusätzlichen Mehrwert schafft.“

 

Dr. Rainer Feurer, Bereichsleiter Vertriebsentwicklung und -steuerung, Kundenbeziehungen der BMW AG